Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Berichte für die Öffentlichkeit

Ohne eine gründliche Öffentlichkeitsarbeit wird es kaum möglich sein, die politischen Aktionen und Initiativen bekannt zu machen. Dies gilt auch für die vielen Aktivitäten der Sozialdemokraten im Lippstädter SPD-Ortsverein (mit seiner Zuständigkeit für die Kernstadt und den Stadtteil Cappel). Ein Teil der Arbeit für die Öffentlichkeit des Lippstädter SPD-Ortsvereins ist ihre fortlaufende Pressearbeit.

Alle ab Januar 2005 vom Lippstädter SPD-Ortsverein herausgebenden Presseverlautbarungen werden unmittelbar nach ihrer Übermittlung an die lokalen Medien an dieser Stelle (www.mitte-lippstadt-spd.de) eingestellt. Damit können sich zugleich die politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger in Lippstadt einen vorurteilslosen Eindruck verschaffen, was die Schriftleitungen der Printmedien aus den Veröffentlichungen der SPD in ihre Publikationen aufgenommen haben und welche Teile der Schere in den Redaktionsstuben zum Opfer gefallen sind.

Erinnerungen an Jakob Koenen [09.11.2018]

Von allen Bürgermeistern, die Lippstadt nach 1945 repräsentiert haben, war Jakob Koenen der Inhaber mit der längsten Amtszeit, die sich vom 9. November 1948 bis zu seinem Tod am 16. Januar 1974 erstreckte. Mit diesem Beitrag erinnert der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba an den Lippstädter, der vor sieben Jahrzehnten zum ersten Mal zum Stadtoberhaupt in seiner Geburtsstadt gewählt wurde. weiter

Gute Kooperation in Lippstadt [19.10.2018]

Es sind sind zwei Projekte, die von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Lippstadt gegenwärtig besondere Schwerpunkte ihres Einsatzes für den Zusammenhalt vor Ort darstellen: „Menschen stärken Menschen“ und „Gemeinsam im Bildungssystem“. Über diese beiden Angebote des Wohlfahrtsverbandes und weitere Fragen des gesellschaftlichen Zusammenhalts fand jetzt ein vom Geschäftsführer des AWO-Unterbezirks für die heimische Region, Stefan Goesmann, und dem Vorsitzenden des städtischen Jugendhilfe- und Sozialausschusses, Hans Zaremba, geleiteter Dialog zwischen der Arbeiterwohlfahrt und den Sozialdemokraten an der Lippe statt. weiter

Erfahrungen erleichterten Integrationsarbeit [06.10.2018]

Als es vor drei Jahren auch an der Lippe galt, verstärkte Anstrengungen für die Integration der durch die Kriegswirren in Syrien und im Irak sowie anderer Länder nach Lippstadt gekommenen Geflüchteten zu ergreifen, konnten die Verantwortlichen des Sozialdienstes katholischer Männer (SkM) im „Treff am Park“ (TaP) bereits auf manche Erfahrungen bei der Zusammenführung von Menschen verschiedener Nationalitäten zurückblicken. Das hat zweifellos die Integrationsarbeit im Begegnungszentrum im Lippstädter Südwesten erleichtert, konnten Gabriele Leifels, Geschäftsführerin des SkM, und Michael Bosäck, Leiter des TaP, bei der Gesprächsrunde mit der SPD zum Thema „Zusammenhalt in Lippstadt“ mitteilen. weiter

Eine aufstrebende und tatkräftige Frau [29.09.2018]

Anne Claßen, Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Wadersloh sowie der aus zwei Frauen und vier Männern bestehenden SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde am südöstlichen Rand des Münsterlandes, ist eine aufstrebende und tatkräftige Frau. So überraschte es nicht, dass die 31 Jahre alte Rechtspflegerin beim Amtsgericht in Beckum von der von ihr mit gegründeten Regionalgruppe Münsterland der DL 21 - Forum Demokratische Linke - jetzt in Münster zur Sprecherin der SPD-Linken im Münsterland berufen wurde. weiter

Am Ende rauchte der Kopf [15.09.2018]

Als der heimische Bundestagsabgeordnete Wolfgang Hellmich die öffentliche Gesprächsrunde der SPD-Fraktion im Bundestag mit der Überschrift „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“, zu der er und seine Fraktionskollegin Elvan Korkmaz aus dem benachbarten Kreis Gütersloh in das Lippstädter Technologiezentrum „Cartec“ eingeladen hatten, beendete, sprach er von „einem rauchenden Kopf“. So breit und komplex habe er die Beiträge der zweistündigen Diskussion empfunden. weiter

zum Archiv

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD