Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Der Bürger im Mittelpunkt

150 Jahre Sozialdemokratie [03.03.2013]

Bildergalerie einer Ausstellung des Lippstädter SPD-Ortsvereins

150 Jahre lang folgt die Sozialdemokratie den zeitlosen Werten: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Keine deutsche Partei ist älter. Keine hat so viel durchgestanden und keine war so erfolgreich wie die SPD. Daran will der Lippstädter SPD-Ortsverein mit seiner Ausstellung „150 Jahre Sozialdemokratie“ erinnern, die im März 2013 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Lippstädter Museum (dienstags bis samstags von 10.00 bis 12.00 Uhr sowie von 15.00 bis 17.00 Uhr) von allen Bürgerinnen und Bürgern zu betrachten ist.


Ein unvergessener Bürgermeister und großer Sozialdemokrat: Der selbstständige Handwerksmeister Jakob Koenen auf einem Foto in seiner Polstererwerkstatt in der Lange Straße, wo sich heute ein Brauhaus befindet.

Lebendige Sozialdemokratie in Lippstadt

Die an dieser Stelle ins weltweite Netz des Internets eingestellte Bildergalerie mit Fotos aus der Geschichte des Lippstädter SPD-Ortsvereins umfasst folgende Themen. Sie ist in dieser Form auch auf jenen Präsentationsplakaten zu sehen, die in der ersten Etage des Stadtmuseums präsentiert werden.

Begegnungen

Landtagswahlkampf 1970: Besuch des Ministerpräidenten Heinz Kühn (Mitte) in der Lange Straße in Lippstadt.



Kommunalwahlkampf 1979: Besuch des Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten, Gerhard Schröder (zweiter von rechts), in Lippstadt.



Bundestagswahlkampf 1976 Besuch des früheren Kanzlers Willy Brandt im AWO-Kindergarten im Lippstädter Südwesten.



Herbstwoche 1985: Schirmherr Hans-Jürgen Wischnewski im damaligen Schweizer Hof in Lippstadt.



Jubilarehrung 1985: Berni Alff und Wolfgang Schulte Steinberg mit Annemarie Renger in Lippstadt.



Kommunalwahlkampf 1979: Henning Scherf (zweiter von rechts) vor dem Erich-Wandel-Zentrum.



Frühjahr 1984: Landesminister Hans Schwier (zweiter von rechts)vor der Villa Linhoff in Lippstadt



Herbst 1988 Hans-Ulirch Klose, Bundesschztmeister der SPD, zu Besuch im Hotel-Restraurant Ortwein in Lippstadt.



November 1993 Hans-Jochen Vogel bei einem Treffen mit einer Delegation des Lippstädter SPD-Ortsvereins auf dem SPD-Bundesparteitag in Mannheim.



SPD-Ortsvereinsjubiläum im September 1996: Franz Müntefering (zweiter von rechts)beim Jazz-Frühschoppen in der Lippstädter Marktdeele.



Wohin willi die SPD: Eine öffentliche Veranstaltung im Frühjahr 1987 mit Friedhelm Farthmann, Hans Zaremba, Falk vom Hofe und Christoph Zöpel im Lippstädter Kasino.



Treffen im April 1999 in Bonn Gerhard Schröder auf dem SPD-Bundesparteitag mit den Lippstädtern Hans Zaremba und Bernhard Scholl.



Landtagswahlkampf 2000. Der Künstler Dieter Hildebrandt auf Einladung von Marlies Stotz (zweite von links) auf Tour in Lippstadt.



Wahlkampfauftakt im Frühjahr 2004: Peer Steinbrück trifft in Duisburg die Lippstädter Hans Zaremba, Hans-Joachim Kayser, Sabine Pfeffer und Udo Strathaus.



Sommer 2008: Kurt beck in Begleitung von Norbert Römer, Wolfgang Hellmich und Marlies Stotz auf Tour in der Kleingartenanlage am Tonhüttenweg in Lippstadt.



Bundestagswahlkampf 2009: Andrea Nahles im Lippstädter Kasino in Begleitung von Marlies Stotz, Woilfgang Hellmich und Hans Zaremba.



Landtagswahlkampf 2012: Hannelore Kraft und Marlies Stotz mit dem Vorsitzenden der Kleingärtner am Tonhüttenweg, Franz Senger.

Spaziergänge mit Wolfgang Schulte Steinberg

2002: Der Start erfolgte bei Regen auf dem Rathausplatz.



2003: Das Ziel war der Wohnpark Süd.



2009: Der Weg führte durch die City.



2010: Ein Blick ins Jakob-Koenen-Bad.



2011: Zwischenaufenthalt im Hof des Stadtpalais.



2012: Abschluss im Bootshaus des Marinevereins.

Engagement im Rat der Stadt Lippstadt

SPD-Spitzenmannschaft 1975. Mit mehreren Personen präsentierte sich die SPD für die erste Ratswahl nach der kommunalen Neuordnung für die Kommunalwahl im Mai 1975. Von links nach rechts mit den späteren Ratsmitgliedern Werner Roß, Wolfgang Sparkuhle (+), Heinz-Jürgen Thewes und Werner Franke (+) und dem SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Karl-Heinz Brülle.



SPD-Fraktion im Herbst 1979: Ein Blick auf die 20 Frauen und Männer aus der SPD mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Klaus Helfmeier (vorne links, verstorben in 2012). Der damaligen Fraktion gehörten weiterhin Berni Alff, Dieter Deimel, Annegret Dittmann, Herbert Heiermeier, Heinfried Heitmann, Franz-Walter Henrich, Franz Homberg (+), Eike Hovermann, Heinz Kammeier, Willi Kröger, Elisabeth Langner (+), Walter Lietz (+), Karl-Walter Nernheim, Walter Neumann, Albrecht Nies (+), Willi Radine (+), Werner Roß (+), Horst Schneider und Hans Zaremba an.



Freude über Wahlergebnis im Herbst 1994: Durch die Bildung der sogenannten gestalterischen Mehrheit aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Bürgergemeinschaft wurde mit Klaus Helfmeier zum zweiten Mal in der Geschichte von Lippstadt ein Sozialdemokrat zum Bürgermeister gewählt. Auf der SPD-Party nach der Ratssitzung am 7. November 1994 tauschen sich Klaus Helfmeier und Wolfgang Schulte Steinberg über künftige Projekte aus. Über die beiden hinaus setzte sich die SPD-Fraktion nach der Kommunalwahl 1994 aus Elmar Arnemann, Otto Brand, Karl Heinz Brülle, Dieter Deimel, Heinz Gerling, Herbert Heiermeier, Hans-Joachim Kayser, Horst Langner, Horst Marin, Walter Neumann, Heinz Schapke, Antonius Schneider, Horst Schneider, Bernhard Scholl, Lydia Schulte (+), Martin Schulz, Marlies Stotz und Hans Zaremba zusammen.



SPD-Ratsfraktion im Herbst 2009: links nach rechts präsentieren sich auf der Rathaustreppe im Uhrzeigersinn Dr. Yasmine Freigang, Udo Strathaus, Otto Brand, Martin Schulz, Hans Zaremba, Karl-Heinz Brülle, Andrea Müller, Thomas Morfeld, Hans-Joachim Kayser, Marlies Stotz, Dr. Claudia Griebel, Gabriele Oelze-Krähling und Sabine Pfeffer. Es fehlt auf dem Bild Gunther Schmich.

Dialogabende des Lippstädter SPD-Ortsvereins

2006: Radwege in Lippstadt mit Udo Strathaus, Stephan Böhme (Münster), Ute Strathaus, Hans Zaremba und Gernot Plack.



2008: Umgang mit der Linkspartei mit Johannes Kahrs (Hamburg), Hans Zaremba, Marc Herter (Hamm) und Bernhard Scholl.



2009: Raus aus der Finanzkrise mit Hans Zaremba, Jürgen Riepe, marlies Stotz und Wolfgang Hellmich.



2010: Armut in Lippstadt mit Manfred Strieth, Martin Debener, Marlies Stotz, Hans Zaremba und Werner Kalthoff.



2011: Radwege in Lippstadt mit kritischen Anmerkungen des Radlers Bernhard Scholl zur besonderen Problematik in der Lippstädter Innenstadt.



2012: Zukunft der Rente mit Manfred Strieth, Margret Schulte Steinberg, Hans Zaremba, Wolfgang Hellmich, Gerhard Kompe und Hans-Joachim Kühler.

Begegnungen nach der Wende in der DDR

1990: Treffen von Sozialdemokraten aus Ost und West in Oschatz. Die Lippstädter brachten einen Drucker mit.



1990: Aufkleber aus Oschatz aus der Zeit vor dem Mauerfall.



1990: Straßenbild in Oschatz, wie es beim Wahlkampf im frühjahr 1990 angetroffen wurde.



1990: Die Losungen auf einer Tafel, die noch im Januar 1990 im Gemeindehaus vorgefunden wurden.



1990: Groß war das Interesse in Oschatz, als dort die SPD mit Unterstützung aus Lippstadt im Februar für die erste freie Wahl der DDR-Volkskammer einen Informationsstand errichtete.



2010: Erinnerungstreffen in berlin mit Hans Zaremba (Lippstadt), Sigmar Gabriel, Hans-Jochen Vogel und Torsten Ackermann (Oschatz).

Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

2011: Gruppenbild Hans Zaremba, Hans-Joachim Kühler, Dr. Martin Gräfe, Minister Guntram Schneider, Sylvia Rutkowski, Birgit Sippel und Marlies Stotz.



2012: Robert Kirchner-Quehl, Franz Müntefering, Wolfgang Hellmich und Hans Zaremba im Lippstädter Kasino.



2012: Hans Zaremba (Lippstadt, Jürgen Riepe (Sparkasse Lippstadt), Birgit Sippel (Europaparlament)und Robert Kirchner-Quehl (Friedrich-Ebert-Stiftung).

Sommertouren des Lippstädter SPD-Ortsvereins

2005: Besichtigung des Unternehmens Willi Seiger GmbH, Hersteller von Dreh- und Sondermaschinen im Juli 2005



2006: Inaugenscheinnahme des Grünen Winkels mit Blick auf Attraktivitätssteigerung des Areals im August 2006.



2007: Inspektion der Baustelle Thomas-Valentin-Stadtbücherei im Juli 2007.



2010: Besuch in der Westfälischen Landeseisenbahn in Lippstadt im August 2010.



2011: Mehr als Anlagen und Kredite. Blick in die Sparkasse Lippstadt im September 2011.



2012: Informationen über den Kinderpflegedienst des Sozialdienstes katholischer Frauen im Juli 2012.

Jakob Koenen: Veranstaltungen in Erinnerung an einem großen Sozialdemokraten

2004: Gruppenbild im Rathaussaal nach einer Gedenkfeier zum 30. Todestag von Jakob Koenen am Freitag, 16. Januar 2004. Werner Roß (+), Klaus Petri (+), Friedrich-Wilhelm Herhaus, Karl-Heinz Brülle, Alfred Heider und Dr. Gerhard Wolf.



2007: Kranzniederlegung auf dem Lippstädter Friedhof zum 100. Geburtstag von Jakob Koenen am Dienstag, 6. Juni 2007, durch Repräsentanten der Stadt Lippstadt und Wegbegleiter des früheren Bundestagsabgeordneten und einstiges Bürgermeisters.



2007: Eckpfeiler eines gelungenen Empfanges zum 100. Geburtstag von Jakob Koenen. Marlies Strotz, Landtagsabgeordnete und Gastgeberin im Brauhaus Thombansen, Friedrich-Wilhelm Herhaus, ehemaliger Stadtdirektor und Laudator, Wolfgang Schulte Steinberg, Verantwortlicher der Jakob-Koenen-Ausstellung, und Hans Zaremba, Herausgeber einer Schrift über das Leben und Wirken von Jakob Koenen.



2008: Rückblick auf die Arbeit des Ehrenbürgers Jakob Koenen durch früheren Verwaltungschef Friedrich Wilhelm Herhaus, der von 1958 bis 1974 mit dem früheren Ratsvorsitzenden eine vorbildliche kommunale Doppelspitze bildete, am Sonntag, 9. November 2008, im Rathaus aus Anlass der 60. Wiederkehr der ersten Wahl von Jakob Koenen zum Bürgermeister der Stadt Lippstadt.



2008: Blick auf die große Gästeschar, die sich auf Einladung des Vereins zur Pflege und Förderung des Vermächtnisses von Jakob Koenen e.V. zur Feierstunde mit einer Würdigung des Lebenswerkes des Bürgermeisters der Stadt Lippstadt von 1948 bis 1974, Jakob Koenen am Sonntag, 9. November 2008, im Rathaussaal eingefunden hatten.



2012 Würdigung des Sportfunktionärs Jakob Koenen am Mittwoch, 19. Dezember 2012, im Lippstädter Rathaus mit Willi Kröger, Laudator, Sabine Pfeffer, Vorsitzende des Vereins zur Pflege und Förderung des Vermächtnisses von Jakob Koenen e.V, Horst Rudolf Schmidt, DFB-Schatzmeister, Hans Zaremba, Organisator der Veranstaltung, und Christof Sommer, Bürgermeister.

Lippstädter Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten

Diese Serie umfasst insgesamt 21 Bilder, die auf den nachfolgenden Präsentationsplakaten an dieser Stelle zu betrachten sind.













zurück

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD