Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Der Bürger im Mittelpunkt

Walter Neumann ein „roter Grüner“ wird 75 [28.05.2007]

Über 30 Jahre Mitglied des Rates der Stadt Lippstadt

„Lange bevor es überhaupt eine politische Gruppierung gleichen Namens gab, hat sich Walter Neumann schon als Grüner verstanden und dadurch nachhaltige Verdienste für die Ausweitung, den Erhalt und die Pflege des Stadtgrüns in Lippstadt erworben.“ Mit dieser Feststellung würdigt der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba das „grüne Engagement“ des vormaligen sozialdemokratischen

Zehn Jahre Schützenoberst

Dieser Einsatz für das Grüne habe auch seine Liebe und das Mittun für die grün gewandeten Mitglieder des Nördlichen Schützbundes einbezogen, deren König er vor 54 Jahren war, für die er von 1977 bis 1987 die Aufgaben als Oberst und Vorsitzender wahrnahm und mit denen er sich auch heute noch als Ehrenoberst stark verbunden fühlt. Bereits nach seiner ersten Wahl in den Rat der Stadt Lippstadt vor 36 Jahren wurde Walter Neumann Mitglied in den für das städtische Grün zuständigen Fachausschuss. Dass gerade das Grüne im Stadtbild den Schwerpunkt seiner über 30jährigen Ratsarbeit gebildet hat, verdeutlicht schon ein Blick in den Lebenslauf des am 28. Mai 1932 in Lippstadt geborenen Walter Neumann. Als ausgebildeter und viele Jahre selbstständiger Gärtnermeister, wo er das von seinen Eltern übernommene Geschäft an der Barbarossastraße gemeinsam mit seiner Frau Irmgard zu einer ersten Adresse in Lippstadt ausgebaut hat, war es schon fast eine Selbstverständlichkeit, dass er sich auch im kommunalpolitischen Alltag vor allem für diesen Bereich einsetzte. Zwangsläufig wurde er für etliche Jahre Vorsitzender des damaligen Garten- und Friedhofsausschusses und konnte damit wesentlich die Initiativen für das grüne Element in Lippstadt bestimmen.

Verwaltungsrat und Kreditausschuss

Durch diese Arbeit und seine ebenso lange Tätigkeit im Ausschuss für die Stadtentwicklung (zunächst als Mitglied im Planungs- und Gestaltungsausschuss, später im Planungs- und Verkehrsausschuss und von 1999 bis zu seinem Abschied aus dem Rat der Stadt im Planungs- und Umweltausschuss) wurden ihm vielfältige Anerkennungen für die Verbesserung der Lebensqualität in seiner Heimatstadt zuteil. Als Sachverwalter des heimischen Handwerks verstand er auch seine jahrelange Zugehörigkeit im Verwaltungsrat und im Kreditausschuss der Lippstädter Stadtsparkasse.

Vielfältige Auszeichnungen

Darüber hinaus war es für Walter Neumann gleichfalls von großer Bedeutung, sich auch mit viel Hingabe für die Interessen seines Berufestandes einzusetzen. Die Ämter und Aufgaben, die der Lippstädter in all den Jahren ausgefüllt hat, sind immens. Die Skala reicht vom Kreisgärtnermeister, über die Funktion des Vorsitzenden der Kreisvereinigung des Erwerbgartenbaus, der Mitwirkung im Prüfungsausschuss der Landwirtschaftskammer für die gärtnerischen Berufe bis zum Vertrauensmann der Gartenbaugenossenschaft und Alters- und Krankenkasse für den Gartenbau. Für diesen stark von sozialen Aspekten bestimmten Beitrag für seinen Beruf und seine Kollegen wurde Walter Neumann mit 1987 der silbernen und 1999 mit der goldenen Ehrennadel des Landschaftsverbandes Garten in Westfalen-Lippe ausgezeichnet. Anerkannt wurden seine Leistungen zudem mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes (1989), der Großen Sparkassen-Medaille (1999), der Willy-Brandt-Medaille (2001) und dem Ehrenbrief der Sozialdemokratie (2002).

zurück

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD