Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Der Bürger im Mittelpunkt

Beiträge zur Parteigeschichte [13.12.2006]

Publikationen der SPD dem Stadtarchiv übergeben

Die bislang schon reichliche Sammlung von Schriftgut im Lippstädter Stadtarchiv wurde jetzt durch die Übergabe von Dokumentationen der Sozialdemokraten in der Kernstadt um weitere Materialien ergänzt. Es handelt sich dabei um drei Sonderausgaben des Informationsdienstes des Lippstädter SPD-Ortsvereins, Rote Lippe Rose intern, aus diesem Jahr, die der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba und der Beauftragte für die Parteigeschichte der SPD-Gliederung, Wolfgang Schulte Steinberg, der Stadtarchivarin Dr. Claudia Becker überreichten.


Beiträge zur Parteigeschichte. Stadtarchiviarin Dr. Claudia Becker (Mitte) nahm Sammlungen der Kernstadt-Sozialdemokraten vom SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba (links) und vom ehemaligen Kulturausschussvorsitzenden der Stadt Lippstadt, Wolfgang Schulte Steinberg, entgegen.

Zweijahresbuch

Das umfangreichste Werk der drei Publikationen besteht aus dem zum zehnten Mal in Folge aufgelegten Zweijahresbuch des größten Lippstädter SPD-Ortsvereins, mit dem das Leben und die Arbeit der Sozialdemokraten in der Kernstadt von Mai 2004 bis zum Mai 2006 aufgezeichnet worden ist. Mit der Chronologie der Ereignisse werden auf 20 Seiten die inhaltlichen Gewichte der durchgeführten Veranstaltungen (von den parteiinternen Vorstandssitzungen über die öffentlichen Mitgliederversammlungen und Diskussionsforen bis zu den Exkursionen in den Sommermonaten) beschrieben. Den Schwerpunkt bildet der große Pressespiegel, der über die Aktivitäten der Kernstadt-Sozialdemokraten und anderer SPD-Gliederungen hinaus auch die in den Jahren 2004 (für das Europaparlament und die Vertretungen der Stadt und des Kreises) und 2005 (für den Landtag, das Amt des Bürgermeisters und den Bundestag) anberaumten Wahlen mit den dazu organisierten Kampagnen zum Inhalt hat. „Dieser Rechenschaftsbericht in Form einer Sonderausgabe unseres Informationsdienstes soll auch ein Beitrag zur Geschichte der politischen Parteien in Lippstadt sein“, wie dies der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba bei der Übergabe betonte.

Sommertour und Stadtführungen

Zudem stellten die Sozialdemokraten dem Archiv in der Soeststraße mit den Veröffentlichungen „Aufschlussreiche Sommertour 2006“ über die Termine und Veranstaltungen der Kernstadt-SPD während der Ferienwochen und „Gegenwart und Vergangenheit“ über die seit 1997 durchgeführten öffentlichen Stadtführungen mit Wolfgang Schulte Steinberg zwei themenorientierte Druckschriften zur Verfügung. Mit Blick auf die Zusammenfassung über die sommertäglichen Aktivitäten seiner Partei hob Zaremba hervor. „Es hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, insbesondere die Wochen in der Ferienzeit für die unterschiedlichsten Besuche und Touren zu nutzen, weil gerade dann die Chance besteht, sich mit Fragen und Themen zu befassen, für die uns als Kommunalpolitiker während des allgemeinen Sitzungsbetriebes zwangsläufig die erforderliche Zeit fehlt.“ Der Stadtführer der Lippstädter SPD und frühere Vorsitzende des städtischen Kulturausschusses, Schulte Steinberg, erklärte, dass er immer wieder erstaunt sei, mit welchem breiten Interesse die in seiner Regie angebotenen Stadtspaziergänge aufgenommen würden. Daran wolle man auch in den kommenden Jahren anknüpfen. „Das augenblicklich aufgelegte Nachschlagewerk mit den vielen Presseartikeln über die bisherigen Touren in der Innenstadt soll dazu ein Anreiz sein.“ Die Stadtarchivarin Dr. Claudia Becker dankte den beiden Vorstandsmitgliedern des SPD-Ortsvereins in der Kernstadt für die Überlassung der Sammlungen und wünschte sich mit Blick auf die Geschichte aller politischen Gruppierungen in Lippstadt ähnliche Initiativen auch von den anderen vor Ort vertretenen Parteien.

zurück

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD