Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Der Bürger im Mittelpunkt

SPD-Vizechefin Hertha Däubler-Gmelin in Lippstadt [06.12.2012]

Besuch zum Abschluss des 75jährigen SPD-Ortsvereinsjubiläums im Dezember 1996

Es war eine beachtliche Zahl von Veranstaltungen, die der Lippstädter SPD-Ortsverein vor zwei Jahrzehnten zum 75jährigen Bestehen durchführte. In den vorhergehenden Ausgaben wurde von Rote Lippe Rose intern mit den Beiträgen zur Parteigeschichte an die verschiedenen Treffen im Jubiläumsjahr 1996 erinnert. Dieser Beitrag erinnert an den Besuch der damaligen stellvertretenden SPD-Parteivorsitzenden Dr. Herta Däubler-Gmelin in Lippstadt, der am Donnerstag, 5. Dezember 1996, erfolgte und eine große Resonanz in den lokalen Printmedien fand.


Donnerstag, 5. Dezember 1996: Hertha Däubler-Gmelin zu Besuch in Lippstadt. Mit dabei von links der damalige Vorsitzende des SPD-Stadtratsfraktion, Karl-Heinz Brülle, die von 1994 bis 2002 amtierende Vizebürgermeisterin Marlies Stotz und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans Zaremba. Fotoquelle: „Westfalenpost“, Ausgabe vom 6. Dezember 1996


Strammes Programm

Mit der Visite der am 12. August 1943 in Bratislava, der Hauptstadt der heutigen slowakischen Republik, geborenen Politikerin beendete die SPD vor 20 Jahren den Reigen ihrer vielfältigen Angebote zum Ortsvereinsgeburtstag. Die spätere Bundesjustizministerin (1998 bis 2002) hatte am Tag vor Nikolaus ein strammes Programm zu absolvieren: Dies reichte von einer Einkehr bei der damals noch am Tonhüttenweg beheimateten INI über ein Gespräch im Amtsgericht und einer Zusammenkunft mit der Redaktion der örtlichen Tageszeitung am Wasserturm bis zur öffentlichen Diskussionsrunde im Restaurant Ortwein.

Soziale Rechte

In die Mitte ihrer Rede am Abend hatte Herta Däubler-Gmelin die Verteidigung der in den 1950er und 1960er Jahren errungenen sozialen Rechte gestellt. Der in 1996 von der Union geführten Bundesregierung hielt die prominente SPD-Frau vor, ihre Sparmaßnahmen auf die Länder und Kommunen abzuschieben und Streichungen im Bildungssystem vorzunehmen.

Hans Zaremba

zurück

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD