Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
Home
Wir über uns
Satzung
Verantwortliche
Rote Lippe Rose intern
Pressemitteilungen
Dialoge
Zukunftswerkstatt
Parteigeschichte
1975 bis 2010
Jakob Koenen
Radtouren
Stadtführungen
Wann, Warum, Wer und Wo?
Links
Kontakte
Impressum
Die Lippst�dter Kernstadt und ihre f�nf Bezirke CappelKernstadt NordwestKernstadt SüdwestKernstadt SüdostKernstadt NordostAltstadt

Anklicken für
SPD-Kontakt
SPD
Sozialdemokraten in der Lippstädter Kernstadt und im Stadtteil Cappel
spd.denrwspd.despd-lippstadt.de
Der Bürger im Mittelpunkt

Jubilarehrung mit einer musikalischen Zeitreise [12.03.2006]

Stattliche Anzahl von Sozialdemokraten ausgezeichnet und gewürdigt

Es war eine stattliche Zahl von Frauen und Männern, die am Samstag bei der Jubilarehrung 2006 der Kernstadt-SPD in der Volkshochschule im Wohnpark Süd für ihre lange und zum Teil schon über Jahrzehnte gehende Treue zur Sozialdemokratie vom SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Zaremba und dem ehemaligen Landtagsabgeordneten Karl-Heinz Brülle ausgezeichnet und gewürdigt wurden. Als Besonderheit hatten diesmal die Organisatoren eine musikalische Zeitreise in das Programm aufgenommen und wozu sie mit Christian Schwede einen talentierten Lippstädter Nachwuchsmusiker engagiert hatten.


Gute Stimmung bei der Jubilarehrung der Kernstadt-SPD. Von links nach rechts die ehemalige Kreistagsabgeordnete Margret Schulte Steinberg, Ratsherr Heinz Gerling, die Jubilare Hans Alers, Maria Hille und Heinz Harms.

Hans Zaremba würdigte Verdienste der Jubilare

Vom SPD-Ortsvereinschef Hans Zaremba wurde in seiner Begrüßungsansprache in Erinnerung gerufen, „dass es immer wieder die SPD in unserer Stadt war, die sich für Minderheiten, sozial schwache Menschen, für Kinder und Jugendliche und für Senioren eingesetzt hat“. Dieses Verdienst gebühre den zu ehrenden Jubilaren. Dafür gelte es, ihnen Dank und Anerkennung auszusprechen. Zugleich hob der langjährige SPD-Ortsvereinsvorsitzende hervor, dass sich mit Werner Roß, der für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt wurde, Werner Franke, seit 45 Jahren in der SPD, und Walter Neumann, der auf 40 SPD-Jahre zurückschauen konnte, drei ehemalige Ratsmitglieder zu den Jubilaren zählten, „die sich noch gemeinsam mit Jakob Koenen als Bürgermeister für die Entwicklung unserer Heimatstadt eingesetzt und sie wesentlich geprägt haben.“ Darüber hinaus streifte der SPD-Ratsherr Zaremba auch die aktuelle Situation seiner Partei nach 100 Tagen großer Koalitionsregierung in Berlin.

Die Zeitreise in der Nachbetrachtung. Von links nach rechts Jubilar Michael Bosäck, Laudator Karl-Heinz Brülle, Vorstandsmitglied Michael Althoff und Jubilar und Ratsmitglied Manuel Rodriguez-Cameselle.

Rückblick von Karl-Heinz Brülle mit Musik von Christian Schwede

Mit einem bunten Strauß von Betrachtungen zu den lokalen und auch überregionalen Ereignissen in den Jahren, wo die in der Volkshochschule ausgezeichneten Jubilare der Kernstadt-SPD jeweils den Weg in die Sozialdemokratie fanden, hatte das vormalige Mitglied im Düsseldorfer Landtag, Karl-Heinz Brülle, seine Laudatio ausgestattet. Dabei waren es nicht nur Begebenheiten aus der Politik, die der heutige Kommunalpolitiker in seine Würdigungen aufgenommen hatte. Auch Geschehnisse aus dem Sport und Trends aus der Mode der betreffenden Jahre hatten in die Rückblicke von Charly Brülle ihren Eingang gefunden, die er zum Teil auch mit sehr persönlichen Erlebnissen aus der unmittelbaren Zusammenarbeit mit einigen Jubilaren verband. Dazu wurden vom Gitarristen Christian Schwede eine Reihe von Musikstücken aus der jeweiligen Zeit präsentiert, die von Songs von Dean Martin aus 1955 („Memories are made of this“) und die Rolling Stones aus 1965 („Satisfaktion“) über Lynn Anderson aus 1971 („Rose Garden“) und Abba aus 1976 („SOS“) bis zu den Gruppen Opus aus 1985 („Life is life“) und Take That aus 1995 („Back for Good“) reichten.

Ausblick auf das nächste Ereignis. Im Herbst wird Alfred Heider (zweiter von links) auf 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD zurückblicken. Mit dem 85jährigen früheren SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Alfred Heider freuen sich Werner Franke, Werner und Ursula Roß auf dieses seltene Jubiläum in der Geschichte der Sozialdemokratie.

Die Liste der Jubilare der Kernstadt- SPD des Jahres 2006

Geehrt wurden Michael Bosäck, Stefan Brülle, Gudrun Franke-Schubert, Paul-Hans Grawe, Hans-Georg Leßmann, Sandra Martin, Manuel Rodriguez-Cameselle, Michael Schliep und Wolfgang Zscheile (10 Jahre), Gerd Auras, Waltraud Brülle, Edmund Goldstein, Gerhard Harry Heider, Maike Köller, Rita Kopmann, Marga Scholl, Lydia Schulte und Marlies Stotz (20), Bärbel Haltenhof, Heinrich Junghofer, Josef Künemund, Heinz Hermann Peters und Johannes Westkemper (30), Werner Franke junior, Heinz Harms, Heinz Hilgers, Maria Hille, Heinz-Otto Junge, Herbert Matz und Hans Zschornack (35), Hans Alers, Inge Feith und Walter Neumann (40), Werner Franke senior (45) und Werner Roß (50).

Würdigung der Jubilare. Zum Gruppenbild in der Volkshochschule fanden sich die Jubilare mit dem SPD-Ortsvereisnvorsitzenden Hans Zaremba, dem Laudator Karl-Heinz Brülle und dem SPD-Fraktiosnvorsitzenden Hans-Joachim Kayser ein.Von links nach rechts befinden sich in der vorderen Reihe Maria Hille, Werner Franke, Hans Alers, Marga Scholl, Marlies Stotz, Waltraud Brülle, Heinrich Junghofer, Michael Bosäck, Manuel Rodriguez-Cameselle und Hans-Joachim Kayser. In der hinteren Reihe Werner Roß, Josef Künemund, Heinz Harms, Walter Neumann, Hans Zaremba, Stefan Brülle, Karl-Heinz Brülle und Edmund Goldstein.

zurück

@ SPD-Ortsverein Lippstadt-Kernstadt - 2009

Bundes-SPD

NRW SPD